6:3 Sieg gegen den FC Liestal

Die 1. Mannschaft des BCO Alemannia schafft auf dem Gitterli seinen 5. Sieg im sechsten Spiel der Rückrunde und hat somit am meisten Punkte seit dem Jahreswechsel in der Gruppe 1 geholt!

In den kommenden Spielen stehen Duelle gegen direkte Tabellennachbarn an, in welchen das klare Ziel ist, den Rückrundentabellenrang 1 zu verteidigen.

Im Spiel am Sonntag gegen den FC Liestal waren die Voraussetzungen für ein gutes Fussballspiel gegeben: der Hauptplatz war in tadellosem Zustand und das Wetter angenehm. Jedoch musste BCO gleich auf 3 gesperrte Spieler und mehrere angeschlagene verzichten.
Der Start verlief für die Alemannia auch viel versprechend: nachdem mehrere gute Chancen erarbeitet wurden, jedoch noch nicht zum Torerfolg führten, tankte sich Coco in der 30. Minute von der Mittellinie aus durch gefühlte 10 Feldspieler des FC Liestal, welche sich an seinen Beinen festnagten und versenkte souverän zum 1:0.
Kurz darauf konnte BCO wie so oft an diesem Sonntag nur durch ein Foul gestoppt werden (was nicht heisst, dass der Schiri dies auch immer so sah) und Kevin trat zu seinem zweiten Freistoss des Tages aus 25 Metern Entfernung an und versenkte ihn wunderschön im Lattenkreuz.
Wiederum wenige Minuten später profitierte Pasci von seiner Schnelligkeit und konnte einen zu kurz geratenen Rückpass gerade noch am Torhüter vorbeispitzeln und das 3:0 erzielen.
Bis zu diesem Tor war der FC Liestal auf dem Platz kaum präsent. Doch direkt nach Anspiel vom Mittelpunkt pennte die Verteidigung von BCO und Liestal gelang durch den ersten vorgetragenen Angriff der Anschlusstreffer. Sich bereits als Sieger wähnend, war dieser Anschlusstreffer noch kein Weckruf für BCO und dem FC Liestal gelang vor der Pause fast das 3:2.

Nach einem kurzen Donnerwetter des Trainertrios über das überhebliche Auftreten der letzten Minuten vor der Pause, gelobte die Mannschaft wieder Besserung.

Die zweite Halbzeit wurde nun sehr hektisch und aggressiv geführt, was den Schiedsrichter offensichtlich komplett überforderte.

Unser Sturmduo Pasci und Coco hatten wenige Minuten nach Wiederanpfiff die Möglichkeit alleine aufs Tor zu ziehen. Obwohl Coco regelwidrig gefoult wurde, entschied der Unparteiische auf Freistoss FC Liestal. Dieser führte zu einem Angriff in den Strafraum der Alemannia, welchen laut Schiedsrichter Flu nur mit einem Foul zu unterbinden vermochte und Liestal einen Elfmeter zum 3:2 verwandeln konnte. Somit war das Spiel wieder offen.
BCO war nicht mehr so spielbestimmend wie in der ersten Halbzeit, was auch an vielen Ungenauigkeiten lag. Somit war es kein Zufall, dass BCO das 4:2 durch eine Standardsituation erzielen konnte, nachdem sich Flu an den zweiten Pfosten geschlichen hatte, wo er volley den Treffer erzielte.
Wiederum reichte BCO ein Zwei-Tore-Vorsprung nicht, um das Geschehen zu kontrollieren und der FC Liestal kam erneut zu einem Anschlusstreffer.
Verdientermassen jedoch machten Coco und Pasci danach den Sack zu und erzielten die Treffer 8 und 9 des Spiels zum 6:3 Endstand. Coco wäre an sich noch ein weiterer Treffer zugestanden, welchen der Schiri jedoch nicht hinter der Linie sah.
Nach den 90 Minuten war BCO der verdiente Sieger und kann mit der Trefferausbeute zufrieden sein. Im nächsten Spiel sollte jedoch defensiv sowie im Spielaufbau eine deutliche Steigerung erfolgen, damit der 1. Rückrundenplatz gehalten werden kann.

Für die 1. Mannschaft: Flurin Baltermia

Für den nächsten Spielbericht nominiere ich Murat Stebler.