Nachruf: Tom Conroy

Wir trauern um unser sehr geschätztes Mitglied Thomas Conroy, welcher im Kreise seiner Familie am 1. Oktober 2022 im Alter von 95 Jahren friedlich eingeschlafen ist.

Er wurde von allen, die ihn kannten, sehr geschätzt. Seine stets humorvolle Lebenshaltung motivierte Alt und Jung in unserem Verein.

Tom, in Dublin geboren, lernte in England 1949 seine geliebte Frau Dorli, aus Basel stammend, kennen. Sie heirateten am 24. März 1951. Hier erblickten seine Töchter Sandra und Sylvia das Licht der Welt. 1956 reiste die Familie zu viert nach Basel. Tom sprach kein Wort Deutsch, was es ihm sicher nicht einfach machte, Irland und England hinter sich zu lassen.

Aber es dauerte nicht lange bis er sich mit der neuen Situation anfreundete, denn schon am 20. Juli 1960 trat er dem FC Alemannia bei. 1962 wurde sein Sohn Johnny geboren und damit war das Familienglück perfekt.

Das Vereinsleben – das Motto einer für alle, alle für einen – bedeuteten Tom viel. Sehr korrekt und ehrlich zu allen, zeichneten ihn aus. Auch war Tom Gründungsmitglied des Club 500, welcher im Jahre 2000 ins Leben gerufen wurde.

Er sang sehr gerne irische Volkslieder. Mit seiner herrlich klingenden Stimme, sorgte er an den Weihnachtsfeiern des FC Alemannia für beste Unterhaltung. Tom schrieb unter anderem einen irischen Song auf den FC Alemannia bezogen um. Dieser wurde frenetisch an jedem Fest gesungen.

Grossartig, unvergessen!

Er war in den letzten Jahren im Sternenhof, im Haus für Betagte wohnhaft. Hier wurde er sehr gut betreut und er genoss diese Zeit auch. Er war bis zuletzt immer frohen Mutes und freute sich immer wieder auf Besuche.

Unser ältestes, ganz grossartiges Vereinsmitglied hat uns verlassen und hinterlässt eine grosse Lücke. Danke Tom für die schöne Zeit die wir mit Dir verbringen durften.

Seiner tollen Familie entbieten wir unser aufrichtiges Beileid.

Roland Bürgin
BCO Alemannia